Formulare und Scores

<< Klicken Sie, um das Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

Navigation:  »Kein übergeordnetes Thema«

Formulare und Scores

EMIL erfasst manche Daten in Formularen und führt aus den Daten der Akte Scoreberechnungen durch bzw. fasst die Daten in einem Text für das Itemfeld zusammen. So wird der Spagat zwischen leicht lesbarer, übersichtlicher Aktendarstellung und dennoch strukturierter, wissenschaftlich verwertbarer Dokumentation weitgehend erreicht.

Berechnete Scores etc. aus EMIL dienen ausschließlich zu Zwecken der Selektion und Statistik und dürfen nicht ohne Weiteres für Zwecke verwendet werden, die Medizinprouktstatus erfordern. Siehe dazu die EMIL-Zweckbestimmung.  Für die Berechnungsformeln wurden einschlägige Quellen herangezogen und Ergebnisse mit anderen Berechnungssystemen verglichen.

Dennoch können Abweichungen gegenüber anderes berechneten Scores nicht ausgeschlossen werden, da für manche Scores unterschiedliche Berechnungsmethoden existieren. So weisen zum Beispiel zwei Ausgaben eines Rheumatologie-Standardwerks in Buchform verschiedene und laut DRFZ unkorrekte Berechnungsmethoden des rheumatologischen Questionaires HAQ aus.

Die EMIL Akte wird immer live berechnet, das bedeutet, dass alle Scores, die von einem Wert abhängig sind, bei jeder Änderung auch neu berechnet werden. Ändert man beispielsweise einen CRP Wert, wird der daraus berechnete DAS28-CRP Wert unmittelbar neu berechnet. Das Verhalten lässt sich mit eine Rechensheet aus Microsoft Excel® Programm vergleichen.

Auch führt das Eintragen eines weiteren Laborwerts, der näher an zu berechnenden Scores liegt dazu, dass diese neu berechnet werden und dieser neue Wert als Basis verwendet wird. Siehe dazu Einfangbereich für Laborwerte bei den Systemeinstellungen.