Rückgabe an das Praxissystem

<< Klicken Sie, um das Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

Navigation:  Arbeiten mit RheMIT >

Rückgabe an das Praxissystem

RheMIT kann Daten aus dem aktuellen Visit an das Praxissystem zurückgeben. Die erforderliche Funktionalität findet sich im Menüband Start und kann aufgerufen werden, wenn die Verlaufsdaten angezeigt werden und die Schreibmarke in einem beliebigen Feld des gewünschten Visits steht.

clip0165

Wenn Sie die Funktion aktivieren, wird die Übergabe für das Datum möglich, das gerade in den Verlaufsdaten fokussiert ist (1). Die angezeigten Optionen sind von der Krankheitsoption abhängig.

clip0320

Über (2) können Sie wählen, welche Informationen Sie an das Praxissystem zurückgeben wollen. Diese Auswahl wird für den jeweiligen Arbeitsplatz gemerkt und ist von den unterstützten Indikationen abhängig, in der Abbildung stehen ausgewählte Daten der Rheumatologie zur Verfügung. Mit (3) können Sie bestimmen, ob im generierten Text Zeilenumbrüche verwendet werden oder ob dieser als Fließtext ohne Zeilenumbrüche generiert werden soll..  

Unter (4) zeigt Ihnen RheMIT an, ob eine GDT Rücklieferung möglich ist. Erscheint der grüne Daumen hoch, ist es möglich. Fehlt der korrekte Aufruf des Patienten aus dem Praxisverwaltungssystem, so wird ein roter Daumen nach unten mit einem Grund angezeigt. Spiegelt dieser Status nicht den erwarteten Zustand wider, prüfen Sie bitte, ob der Aufruf des Patienten wirklich aus dem Praxissystem erfolgte (und der Patient nicht in RheMIT manuell geöffnet wurde) und ob der Aufruf aus dem Praxisverwaltungssystem korrekt konfiguriert ist (siehe hier).

Die Option (5) erlaubt es, diesen Dialog zukünftig zu überspringen und direkt mit der Funktion im Menüband zum PVS zu liefern. Um den Dialog wieder zu aktivieren, beispielsweise um Änderungen an der Voreinstellung vorzunehmen, müssen Sie die lokalen Einstellungen im Management Menüband wählen und ihn dort wieder aktivieren.

clip0321

Mit (6) können Sie sich den erzeugten Text als Vorschau ansehen und mit (7) schließlich in die Zwischenablage und - wenn die GDT Rückgabe aktiv ist - direkt an das Praxissystem übergeben.

Der Text steht nach Betätigen von [OK] unabhängig vom GDT Status in der Windows Zwischenablage zur Verfügung und kann z.B. in einer Textverarbeitung mit STRG-V eingefügt werden.

Bei GDT Rückgabe wird die Patientenakte geschlossen, da die Rückgabe erst wieder nach einem erneuten Aufruf eines Patienten in RheMIT über das Praxisverwaltungssystem möglich ist. Im Gegensatz zu anderen Systemen müssen Sie RheMIT aber nicht verlassen und können - um Programmladezeit zu sparen - einfach wieder zum Praxissystem wechseln und von dort den nächsten Patienten aufrufen.