Benutzerwörterbuch (+)

<< Klicken Sie, um das Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

Navigation:  RheMIT verwalten >

Benutzerwörterbuch (+)

Mit dem Plus-Modul steht eine Rechtschreibprüfung in den Freitextfeldern der Akte sowie natürlich in der Textverarbeitung zur Verfügung. Diese verwendet ein deutsches Standardwörterbuch sowie eine Auswahl medizinischer Fachbegriffe und kann fachspezifisch mit eigenen Begriffen erweitert werden.

Bei der Rechtschreibprüfung in Dokumenten oder Freitextfeldern können direkt durch Anklicken falsch markierten Worte in das Benutzerwörterbuch übernommen werden und wenden ab da nicht mehr markiert. Für Fälle, in denen eine Korrektur des Wörterbuchs erforderlich ist, beispielsweise wenn versehentlich ein falsches Wort hinzugefügt wurde, kann dieses Wörterbuch korrigiert werden.

Über Ansicht/Benutzerwörterbuch in der Werkzeugleiste der Textverarbeitung und einen Button im Freitexteditor können Sie das Benutzerwörterbuch (1) pflegen, in dem Sie Zeilen löschen (4) oder hinzufügen (3). Über (2) verlassen Sie den Dialog.

clip0418

Bitte beachten Sie, dass Änderungen am Benutzerwörterbuch unmittelbar mit Ihrem RheMIT-Server synchronisiert und ssukzessive auf alle RheMIT Arbeitsplätze verteilt werden.

Änderungen am Wörterbuch werden in Echtzeit mit dem RheMIT-Server synchronisiert und sukzessive auf andere Arbeitsplätze weitergegeben. So profitieren alle Arbeitsplätze von der Pflege des Benutzerwörterbuchs und müssen dieses nicht einzeln manuell aufbauen. Da ein permanenter Synchronisationsvorgang unnötige Netzwerk- und Rechenlast erzeugen würde, wird das Benutzerwörterbuch bei jedem Start von RheMIT und beim Aufruf dieser Funktion frisch vom Server abgerufen. Wenn Sie also wissen, dass das Benutzerwörterbuch an einer anderen Station erweitert wurde, rufen Sie einfach einmalig diese Funktion auf und verfügen dann auch sofort über die Neuerungen.

Über die Benutzerrechte kann das Ändern des Wörterbuchs für bestimmte Rollen verboten werden. Betroffene erhalten trotzdem alle Änderungen bei Aufruf der Funktion und beim Programmstart.