Textverarbeitung (+)

<< Klicken Sie, um das Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

Navigation:  »Kein übergeordnetes Thema«

Textverarbeitung (+)

Das Plus Modul fügt zu EMIL eine voll ausgestattete und integrierte Textverarbeitung hinzu, die für das Schreiben von Arztbriefen optimiert wurde. Dieser ist ein Briefgenerator zur Seite gestellt, der aus den Visitdaten und Briefvorlagen nahezu fertige Briefe aus vorher angefertigten Vorlagen auf Knopfdruck erstellt. Der Anwender kann sich so auf die inhaltliche Kontrolle konzentrieren, statt mühselig Daten zusammentragen zu müssen.

Die EMIL Textverarbeitung ermöglicht auch grafische Elemente wie Patientenfoto, Verläufe und auch Abbildungen ausgefüllter Questionaires über Variablen in Dokumentvorlagen einzufügen.

clip0365

Durch Anklicken des Zweigs Dokumente (1) in der Patientenakte wird der Dokumentenbereich aktiviert. Alle Dokumente erscheinen chronologisch in den Ordnern und können bei Anklicken unter (10) angezeigt und bearbeitet werden.

EMIL unterscheidet zwischen einfachen Dokumenten (z.B. einer Bescheinigung) und solchen, die eine Freigabe erfordern (z.B. Arztbriefen). Letztere sind unter (11) gekennzeichnet und tragen so lange ein Wasserzeichen Vorläufig, bis die Freigabe erfolgt ist. Sinn und Zweck dieser Maßnahme ist eine Qualitätssicherung um sicher zu stellen, dass Briefe erst nach einer qualifizierten Abschlusskontrolle die Praxis oder Abteilung verlassen. Dennoch kann dem Patienten auch sofort ein vorläufiger Brief mitgegeben werden, der aber durch das Wasserzeichen deutlich als solcher gekennzeichnet ist.

Wie alle Bereiche hat die Textverarbeitung ein eigenes Menüband mit allen dokumentbezogenen Funktionen. Für ein einfacheres Handling finden sich alle reinen Textverarbeitungsfunktionen direkt über dem Dokument in einer eigenen Werkzeugleiste (9). Diese werden in Abschnitten dieses Kapitels einzeln beschreiben.

Die Dokumentfunktionen in der Menüleiste sind:

(2) Anlegen eines Dokuments.

(3) Speichern von Änderungen.

(4) Drucken und Versenden von Dokumenten via Fax und sicherer EMail (z.B. KIM).

(5) Anzeigen der Dokumenthistorie und Status sowie setzen von Status.

(6) Suchen und Ersetzen im Dokumenttext.

(7) Freigabe und Freigabestorno inkl. automatischem Übertrag inm ein Klinikarchiv.

(8) Import und Export von Dokumenten in verschiedenen Formaten.

Diese werden in folgenden Abschnitten detailliert beschrieben.