Scanner-Schnittstelle (+)

<< Klicken Sie, um das Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

Navigation:  Schnittstellen >

Scanner-Schnittstelle (+)

Mit dem Plus-Modul steht die Scanverwaltung in EMIL zur Verfügung. Diese erlaubt das direkte Empfangen von Scans von Scannern, wenn eine Patientenakte geöffnet ist und der Scanbereich fokussiert ist.

Der Scanner muss folgende Voraussetzungen erfüllen:

Er muss aus dem Scan ein PDF erzeugen und dieses in einem temporären Ordner ablegen

Er muss in der Lage sein, im Anschluss an den Scan ein externes Programm mit einer Kommandozeile aufzurufen

Er muss in dieser Kommandozeile das erzeugte Dokument samt vollständigem Pfad übergeben können.

Die Kommandozeile muss so lauten (wobei der Pfad zum EMIL-Client bei Ihnen ein anderer sein kann):

c:\EMILclient\client.exe <pfad zur pdf-Datei>

Beispiel:

c:\itcclient\client.exe c:\temp\sc_202202030604.pdf

Viele Dokumentenscanner unterstützen diese Optionen.

Ein gutes, preiswertes und bewährtes Gerät ist der ScanSnap IX500 von Fujitsu. Bei diesem Scanner wird einfach eine neue Anwendung im Treiber hinzugefügt:

clip0223

EMIL erzegugt automatisch ein Bild der ersten Seite, um Scans schneller zu erkennen.

clip0224