Datenexport aus Selektionen (+)

<< Klicken Sie, um das Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

Navigation:  Abfragemodul (+) >

Datenexport aus Selektionen (+)

Das Abfragemodul kann nicht nur Selektionen erzeugen, diese können auch exportiert werden. Um Daten einer Abfrage zu exportieren, muss diese zunächst einmal abgefragt sein und die Liste darf nicht leer sein. Über Anklicken des Export-Symbols wechseln Sie in den Exportbereich.

clip0307

Um einen Export durchzuführen, wählen Sie zunächst das Exportformat (1). Hier stehen Excel und CSV zur Verfügung. Der Excel-Export sollte nicht für riesige Datenmengen verwendet werden, da eine Excel-Datei auch in den Speicher passen muss. Dies gilt sowohl für den Aufbau des Exportes auf dem EMIL-Server als auch für das spätere Öffnen und Bearbeiten mit Excel selbst. Um sehr große Datenmengen für ein Statistiksystem wie SAS, SPSS oder R bereitzustellen, empfiehlt sich daher das CSV Format, das zeilenweise erzeugt wird und daher keiner Begrenzung durch den verfügbaren Haupspeicher unterliegt.

Unter (2) wählen Sie aus, ob Sie alle Visits oder nur jeweils den ersten und den letzten ausgeben wollen. Unter (3) können Sie den Zeitbereich eingeben, aus dem Visits gewählt werden. Dabei können Sie unscharfe Datumsangaben verwenden, wie in anderen unscharfen EMIL-Datumsfeldern auch. Im Bereich (4) können Sie die Items markieren, die exportiert werden sollen. Es stehen alle Items und Stammdaten zur Verfügung.

Unter (8) können Sie gewählte Konstellationen mit + merken, löschen und in der Liste (7) befindliche gemerkte Konstellationen mit dem Pfeil anwenden. So können Sie leicht Exporte, die Sie öfter ausführen müssen, bereithalten und auf Knopfdruck wieder herstellen.

Über (5) wird der Export gestartet. Da Exporte abhängig vom Umfang einige Zeit in Anspruch nehmen können, werden sie auf dem EMIL-Server im Hintergrund ausgeführt und Sie können andere Aufgaben durchführen und EMIL auch beenden.

Wenn die Exportdatei erstellt wurde, kann diese über den Button (6) heruntergeladen werden.

Hinweis: Mit dem Button Letzter wird immer die zuletzt erzeugte Exportdatei für die jeweilige Abfrage heruntergeladen. Diese wird auf dem Server aufbewahrt und bleibt so lange erhalten, bis ein neuer Export für diese Abfrage ausgeführt wird.

Im Falle einer Excel-Datei wird direkt die xlsx-Datei heruntergeladen und kann geöffnet werden. Diese hat bis zu drei Datenblätter:

clip0308

(1) enthält die Daten, unter (2) sind die in Zeile 1 verwendeten Variablen genau beschrieben. Das Blatt (3) erscheint dann, wenn der Export kodierte Items enthält und beschreibt die in dem Datenblatt verwendeten Codes.

clip0309   clip0310

Bei Verwendung des CSV Formats, werden zwei oder drei Dateien erzeugt, ebenfalls abhängig davon, ob kodierte Items im Export sind. Die Dateien werden in einer ZIP Datei ausgeliefert, die ausgepackt werden muss.

clip0311

So werden zum einen die drei Dateien zusammengefasst und auch die Datengröße massiv verringert.

clip0312

clip0313