Datensicherung!

<< Klicken Sie, um das Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

Navigation:  Installation >

Datensicherung!

Wie wichtig verlässliche Datensicherungen sind, haben einige Anwender bereits schmerzlich festgestellt. Ob durch einen Hardwarefehler (Festplatte gibt nach Jahren den Geist auf), durch einen Stromausfall (hätten wir doch diese unterbrechungsfreie Stromversorgung angeschafft...) oder auch unbedarfte Techniker (oops, falschen Stecker im Betrieb gezogen): Ein Crash ist immer ein großes Ärgernis, aber ohne Datensicherung wird er zum Desaster!

Bitte sorgen Sie direkt nach der Installation von RheMIT dafür, dass die Daten ordentlich und regelmäßig gesichert werden, und prüfen Sie nach, dass alle RheMIT Daten auch wirklich komplett auf den Sicherungsdatenträgern landen.

Wie oft sollte RheMIT gesichert werden?

Diese Frage können Sie selbst am besten beantworten: Auf wie viele Tage RheMIT Arbeit könnten Sie im Katastrophenfall verzichten? Eine tägliche Sicherung ist in vielen Einrichtungen der Standard.

Wie wird eine RheMIT Mehrplatzinstallation gesichert ?

Wenn der gesamte Server regelmäßig und zuverlässig per Image gesichert wird und das RheMIT Laufwerk in dieses Image eingeschlossen ist, kann davon ausgegangen werden, dass die Sicherung RheMIT einschließt.

Da auf dem Server Dienste laufen, welche die Datenbankdatei von RheMIT im Zugriff haben und auch Hintergrundprozesse darauf laufen, ist eine einfache Kopie des RheMIT Verzeichnisses im laufenden Betrieb nicht sinnvoll, da diese einen inkonsistenten Stand der Datenbank kopieren könnte.

Daher sollte ein nächtlicher RheMIT-Sicherungsjob auf dem Server:

Deutlich vor 24:00 Uhr starten oder deutlich nach 2:00 Uhr, da RheMIT in diesem Zeitfenster verschiedene Hintergrundaufgaben ausführt.

Den ITC Serverguard Dienst beenden - warten bis beendet!

Die fbRheMIT Firebird Dienste beenden - warten bis beendet!

Das komplette RheMIT-Verzeichnis sichern

Die fbRheMIT-Firebird-Dienste wieder starten

Den ITC Server-Guard Dienst wieder starten

Die Ad Hoc Datensicherung des Clients kann im laufenden Betrieb verwendet werden, diese erzeugt aber nur eine gezipte Kopie der Datenbank und Mediendateien und ist eher für die regelmäßige Archivierung von Datenständen geeignet.

Bitte beachten Sie, dass während der Sicherung das RheMIT-System nicht zur Verfügung steht  und dennoch verbundene Clients dann "hart" (ohne Möglichkeit zu speichern) aus dem System geworfen werden.

Wie wird eine lokale Installation oder ein Master in einer serverlosen Umgebung gesichert?

Fertigen Sie eine Kopie des RheMIT Installationsordners an, während RheMIT nicht läuft.